Historie

CZ-AUTO SYSTEMS a.s. gehört seit Anfang 2020 zur Holding Česká zbrojovka Partners SE, unter die auch die Gruppe CZG - Česká zbrojovka Group SE fällt. Bis dahin war CZ-AUTO einer der Produktionsbereiche der Aktiengesellschaft Česká zbrojovka, die schon über 80-jährige Tradition in der Bearbeitung hat und sich vor allem auf die Produktion von Handfeuerwaffen spezialisiert, die sie in über 90 Länder weltweit exportiert.

CZ-AUTO spezialisiert sich demgegenüber auf die Automobil- und Luftfahrtindustrie und auf allgemeinen Maschinenbau. In der Luftfahrtindustrie hat das Unternehmen schon über 45 Jahre Erfahrung und gehört zu den führenden tschechischen Unternehmen mit starker internationaler Tätigkeit in diesem Bereich.

CZ-AUTO beschäftigt sich in der Luftfahrtindustrie insbesondere mit der Herstellung von Getrieben, die schon seit den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts produziert werden. Die Getriebe, das Propellergetriebe und der Antriebskasten waren damals Bestandteil des Motors M601, der als Antriebseinheit der populären tschechischen Flugzeuge L-410 Turbolet eingesetzt wurde. Die Getriebe durchliefen schrittweise einer Modernisierung und wurden auch Basis für den modernisierten Motor H-80.

Im Automotive Bereich bewegt sich die Marke CZ-AUTO seit 1999. Sie ist für die Automobilindustrie zertifizierter Tier 2 Lieferant und spezialisiert sich auf die effektive Massenfertigung spezieller Aluminiumkomponenten (Fittings), die für Klimaanlagen von Lkws und Pkws bestimmt sind.